Auf seiner Tour durch den von ihm mitbetreuten Wahlkreis Herford, besuchte Ralph Brinkhaus auch den Mitteldeutsche Schaustellerverein und informierte sich vor Ort über die aktuelle Situation in der Corona Pandemie und tauschte sich unter anderem auch mit dem Vorsitzenden Willi Parpalioni über die aktuellen Hilfen des Bundes aus.

Weiter ging es nach Enger zum Gespräch mit der CDU-Landratskandidatin für den Kreis Herford Dorothee Schuster, CDU-Bürgermeisterkandidat für die Stadt Enger Philip Kleineberg und OWL-Handwerkskammerpräsident Peter Eul. Hier ging es vor allem um die Situation der Handwerksbetriebe unter Corona, um Standortbedingungen und Ausbildung.

Im Anschluss traf Brinkhaus in Kirchlengern Bürgermeister Rüdiger Meier und den CDU-Bürgemeisterkandidaten für Hiddenhausen Uli Hempelmann im Automobilwerk.eu. Hier interessierte sich Brinkhaus insbesondere für das Thema E-Mobiliät.

In Bünde sprach Brinkhaus zusammen mit dem Bürgermeisterkandidaten Martin Schuster mit den Betreibern des Veranstaltungszentrums „Universum“ Marcus und Dirk Kaiser, die als Veranstalter in der Corona-Pandemie einen großen Gesprächsbedarfs hatten. Auch hier ging es um die aktuelle Situation und die Corona-Hilfen des Bundes.