Hier möchte ich Ihnen einen Überblick darüber bieten, welche Möglichkeiten es für Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis gibt, das Reichstagsgebäude zu besuchen.

Ansprechpartnerin für die Organisation ist Dagmar Meyer-Steinbrenner. Sie ist erreichbar unter 030 / 227 739 10 oder per Mail an ralph.brinkhaus@bundestag.de.

Wenn Sie einen Besuch in Berlin planen…

…und das Reichstagsgebäude besichtigen möchten, dann kümmern mein Büro und ich uns gerne darum. Dabei ist es egal ob Sie mit einer Gruppe oder alleine reisen. Zum Besuch des Reichstaggebäudes gehört immer ein Besuch auf der Besuchertribüne des Plenarsaals, wo Sie entweder einer Debatte im Plenum lauschen können (wenn es an Plenartagen freie Plätze gibt) oder eine Einführung in die Geschichte des Reichstagsgebäudes und den deutschen Parlamentarismus durch den Besucherdienst bekommen. Anschließend ist in der Regel ein Besuch auf der Kuppel möglich. Setzen Sie sich einfach einige Wochen im Voraus mit Dagmar Meyer-Steinbrenner in Verbindung. Weitere Informationen finden Sie auch hier.

Zuschüsse

Jedem Abgeordneten steht ein kleines begrenztes Kontingent zur Bezuschussung von selbst organisierten Fahrten von Gruppen ab 10 Personen zur Verfügung. Alle Teilnehmer müssen mindestens 15 Jahre alt sein. Der Zuschuss setzt sich aus einem kleinen Fahrtkostenzuschuss und einem Imbiss zusammen. Zum Programm gehören entweder ein Vortrag durch den Besucherdienst des Deutschen Bundestages auf der Plenarsaaltribüne oder ein Besuch im Plenum – je nachdem, ob der Termin in oder außerhalb einer Plenarwoche liegt.

Da wir in jedem Jahr mehr Anfragen als Zuschüsse zur Verfügung haben und daher leider nicht allen Gruppen einen Zuschuss vermitteln können, sammeln wir alle Anfragen von Interessierten eines Jahres und verlosen die Zuschüsse dann für das folgende Jahr.

Wenn Sie also planen, mit einer größeren Gruppe (beispielsweise Verein, Betrieb, Schulklasse oder Initiative) nach Berlin zu fahren, melden Sie sich gerne in meinem Berliner Büro. Sie können dann an der Verlosung teilnehmen.

Fahrten des Bundespresseamtes (BPA-Fahrten)

Bei den Fahrten des Bundespresseamtes handelt es sich um dreitägige kostenfreie Fahrten mit festem Programm für Teilnehmer ab 18 Jahren. Wir vergeben die Plätze für diese Fahrten an ehrenamtlich Tätige und gemeinnützige Organisationen und bitten deshalb darum, von Einzel-Anfragen abzusehen.